Pellworm Sehenswürdigkeiten, Bilder & Tipps für die Insel

Die Insel Pellworm ist eine der Nordfriesischen Inseln und gehört zu Schleswig-Holstein. Genau genommen ist es sogar die drittgrößte der nordfriesischen Inseln.

Was die Bekanntheit angeht, steht Pellworm jedoch weit hinten im Ranking. Und genau das macht vielleicht sogar den Reiz dieser 37,44 km² kleinen Insel im Wattenmeer aus. Denn wer nach Pellworm reist, den erwartet Ruhe, einfach Ruhe.

Wer nach Pellform fährt, freut sich auf Ruhe.“

Es gibt hier keine hippen Strandbars, tollen Shoppingstraßen oder großes Nightlife, wie das auf Sylt der Fall ist. Die besten Pellworm Sehenswürdigkeiten sind vor allem seine Natur, Ruhe und Weite. 

Pellworm Karte mit Sehenswürdigkeiten

Ruhe finden & entschleunigen – das geht auf Pellworm

Strandkorb und Wiese auf Pellworm
Strandkorb und Wiese auf Pellworm.

Das Schöne ist, dass sogar zur Haupturlaubszeit in den Sommermonaten Juni, Juli und August das Treiben auf der Insel überschaubar ist. Gezählt wurden auf der Insel laut Statistik 185.000 Übernachtungen im Jahr 2019.

Vergleicht man diese Zahl mit der Zahl der Übernachtungen auf Sylt (über 6 Millionen), wird klar, wie klein und überschaubar es hier ist. Wer hier hinkommt, der liebt genau diese Abgeschiedenheit und Entschleunigung.

Bereits auf der Fähre bei der Anreise nach Pellworm macht es „Klick“, berichten passionierte Pellworm-Urlauber. Kein Wunder, dass die Zahl der Übernachtungsgäste, die einmal auf Pellworm waren und eine Ferienwohnung gebucht haben, sehr häufig wiederkommen.

Wenn wir dich jetzt noch nicht abgeschreckt, sondern vielleicht sogar interessiert haben, dann findest du in diesem Artikel nun ein paar Dinge, die typisch für die Insel Pellworm sind- und dazu einige Pellworm Bilder und Fotos.

Fahrradtour rund um die Insel

Fahradtour im Urlaub auf der Insel Pellworm
Fahradtour im Urlaub auf der Insel Pellworm.

Eine der besten Arten, Pellworm kennenzulernen und lieben zu lernen, ist eine Fahrradtour um die Insel. Zweieinhalb Stunden Zeit braucht es, um mit dem Rad einmal rund um Pellworm zu fahren.

Dabei kann man die erfrischende und vitalisierende Meeresbrise einatmen, weit in die Ferne schauen und das Grün der Insel bestaunen. Hier und da steht ein Hof, es gibt viel Landwirtschaft und Getreide- bzw. Maisfelder, und vor allem Grün.

Café auf Pellworm

Hier lässt man es gemütlich angehen, und so kann man hier und da eine Pause einlegen, und in eines der schönen Cafés von Pellworm einkehren, auf eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.

Eine Empfehlung, die besonders im Sommer aufgrund des integrierten Gartens lockt und heraussticht, ist das Gartencafé Leuchtfeuer auf Pellworm. Es liegt ganz im Süden, gleich neben dem Leuchtturm.

Weitere Tipps zum Einkehren sowie für Ausflüge auf der Insel findet ihr in eurem Pellworm Reiseführer oder auch bei Daniela auf dem Blog hier.

Leuchtturm Pellworm

Leuchtturm Sehenswürdigkeit von Pellworm
Leuchtturm Sehenswürdigkeit von Pellworm.

Wenn man überhaupt von richtigen Sehenswürdigkeiten hier sprechen kann, dann würde man den Leuchtturm von Pellworm definitiv dazu zählen. Der Leuchtturm ist 41,5 Meter hoch und kann bei einer Gruppenführung bestiegen werden. Er ist übrigens auch ein beliebter Ort für Trauungen. Der Leuchtturm wurde 1906 gebaut und von oben genießt man einen immens schönen Blick auf die Insel und das Meer.

Kirche St. Salvator

Ebenfalls in die Höhe ragt der Turm der Alten Kirche St. Salvator auf Pellworm, die man ebenfalls zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählen darf. Im Inneren steht eine über 300 Jahre alte Orgel, vom bekannten Orgelbauer Arp Schnitger, der in Musikerkreisen einen Namen hat. Die Kirche befindet sich im Westen der Insel.

Baden auf Pellworm

Und auch wenn Pellworm verglichen mit Föhr beispielsweise keine richtig gute Adresse für reinen Bade- und Strandurlaub ist, so kann man hier dennoch an ein paar Badestellen ins Wasser springen im Sommer.

Genaugenommen sind es acht Badestellen mit Duschen, die Urlauber hier entlang des Deiches, der um die Insel führt, finden können. Es gibt auch ein paar Strandkörbe auf Pellworm, die jedoch auf Gras und nicht auf Sand stehen. FKK-Freunde dürfen an der Badestelle an der Nordermühle textilfrei ins Meer springen.

Die infrastrukturell beste Badestelle  – im Sinne von: es gibt noch einen Imbiss daneben – findet man am Strand Hooger Fähre an der Nordseite.

Nachhaltigkeit & Umweltschutz

Ringsum die Insel führt ein 8 Meter hoher und 25 km langer Deich. Der ist nötig, um Pellworm vor den Fluten zu schützen. Denn die nordfriesische Insel liegt durchschnittlich einen Meter unter dem Meeresspiegel.

Vieles auf Pellworm wird mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit gemacht, auch neue Häuser, die entstehen. Windräder und Photovoltaikanlagen sind neben den Maisfeldern viel auf Pellworm zu finden. Damit gilt diese Insel als „Modellregion für die Energiewende„.

Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass man sich hier der Abhängigkeit von den Naturgewalten und dem möglichen Klimawandel auf Pellworm noch mehr und direkter ausgesetzt sieht, als an manch anderem Ort auf der Welt.

Pellworm heißt Schafe, Schafe, Schafe!

Auf dem Deich in Pellworm
Auf dem Deich in Pellworm.

Typisch Pellworm und zugleich eine wichtige Hilfe, um den 8 Meter hohen Deich intakt und stabil zu halten, sind die vielen Schafe. Wenn man ein Gemälde der Insel malen würde, würden darin – neben dem vielen Grün und einem Leuchtturm – vermutlich auch zwei, drei Schafe vorkommen.

Pellworm hat 1.200 Einwohner, aber mehr als doppelt so viele Schafe. Damit hat diese wenig bekannte Perle im Wattenmeer den Ruf als „ursprünglichste der nordfriesischen Inseln“.

Anreise nach Pellworm mit der Fähre

Wie kommt man nach Pellworm? Die Anreise auf die Insel Pellworm funktioniert mit einer Fährverbindung. Die Fähre von Nordstrand nach Pellworm braucht ca. 35 Minuten Zeit. Sie legt bis zu 6 Mal am Tag an und ab.

13,50€ zahlen Erwachsene für Hin- und Rückfahrt inkl. Bustransfer vom Fähr-Anleger zum Kurzentrum auf der Insel und zurück. Kinder zahlen die Hälfte. Weitere Infos auf der Webseite.

Überhaupt ist der kleine Hafen von Pellworm mit den dort liegenden Krabbenkuttern ein schöner Ort, um ein bisschen was zu sehen zu bekommen (hier gibt es auch noch das Inselmuseum Pellworm), wenngleich das Leben überall auf Pellworm – zum Glück, wie viele Einwohner und Urlauber sagen werden – ruhig ist.

Übernachten auf Pellworm

Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Pellworm sind begrenzt, da die Insel klein und dünn besiedelt ist. Spontan buchen kann klappen, aber mit etwas Vorlaufzeit kann man auf Nummer sicher gehen.

Eine schöne Art, auf Pellworm zu übernachten, ist in einem klassischen Ferienhaut mit Reetdach – typisch friesisch!

-> Unterkünfte auf Pellworm vergleichen

Dokus & Videos mit Eindrücken von Pellworm

Die folgenden kurzen und längeren Videos von Youtube gehen euch einen schönen Eindruck vom Charme der Insel und den Sehenswürdigkeiten auf Pellworm.