„Das letzte Abendmahl“ in Mailand besichtigen: Infos & Tickets

Fast jeder Besucher der Stadt will unbedingt „Das letzte Abendmahl“ in Mailand besichtigen! Denn das weltweit berühmte Wandgemälde vom Künstler Leonardo da Vinci ist hier in Mailand im Kloster Santa Maria delle Grazie ausgestellt und zu bewundern.

->Tipp: Der Andrang auf das Gemälde ist riesig, daher unbedingt mit genügend Vorlauf hier online deine Eintrittskarte sichern!:

„Das letzte Abendmahl“-Mailand Tickets

Hier könnt ihr für „Das letzte Abendmahl“-Mailand Tickets buchen für die Santa Maria delle Grazie inkl. Führung:

 

Fakten zum Gemälde „Das letzte Abendmahl“:

Santa Maria delle Grazie Kloster
Santa Maria delle Grazie Kloster – hier hängt das „Abendmahl“.
  • Ausgestellt wird „Das letzte Abendmahl“ in den Räumen des Dominikanerklosters mit dem sperrigen Namen „Santa Maria delle Grazie“ (siehe Foto oben)
  • Der italienische Name für „Abendmahl“ lautet im Original „Cenacolo Vinciano“
  • Entstanden ist das Wandgemälde von 1495 bis 1497 in 3 Jahren Arbeit (manche Quellen sprechen sogar von 4 Jahren Arbeit mit Beginn in 1494)
  • Dargestellt wird der Moment, wo Jesus vorhersagt, dass er von einem Jünger verraten werden wird, was die Apostel schockiert
  • Judas, der spätere Verräter, sitzt an vierter Stelle von links
  • Das Gemälde hat riesige Dimensionen mit 9,1 Meter Breite und 4,2 Meter Höhe
  • Das Kunstwerk wurde weltberühmt binnen kurzer Zeit
  • Schnell ließen sich Kopien des Werks im Umlauf finden
  • Durch Überschwemmungen und andere Unglücke musste das Bild häufiger restauriert werden, letztmals in einer 20-jährigen Arbeitsphase bis 1992
  • Vor 5 Jahren (2017) wurde eine Million Euro gespendet von Oscar Farinetti, Gründer des in Italien bekannten Edel-Essenskaufhaus Eataly, womit das Gemälde weitere 500 Jahre geschützt bleiben soll durch ein spezielles Luftfiltrationssystem
  • Die Besichtigung von „Das letzte Abendmahl“ in Mailand gehört für viele Touristen zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Mailand und zu den am meisten erwarteten Aktivitäten neben der Besichtigung des Mailänder Doms
  • Es gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollen beim Einlass, um die Erhaltung des Gemäldes zu gewährleisten, nur 25 Besucher dürfen jeweils gleichzeitig und für eine Zeitspanne von 15 Minuten in den Raum, wo das Gemälde ausgestellt ist
  • Da so viele Menschen das Gemälde anschauen wollen, ist eine Vorab-Reservierung des Tickets nicht nur empfehlenswert, sondern in diesem Fall sogar unabdingbar in der Regel, um sicherzugehen, einen Platz zu bekommen für eine Führung und Tour mit Besichtigung des Kunstwerks; für einen Besuch an einem Wochenende ist es manchmal sogar zwingend, mehrere Monate im Voraus (!) sein Ticket zu sichern
  • Es gibt Tickets für „Das letzte Abendmahl“ in Mailand, bei denen ihr neben dem Betrachten des Gemäldes selbst noch eine Führung durch die Klosterkirche Santa Maria delle Grazie bekommt inklusive interessanten Informationen zum Kunstwerk von einem professionellen lokalen Guide
  • Tickets sollten 20 Minuten vor Besuch abgeholt werden am Kartenschalter
  • Wer mehr von und über den Maler und Künstler hinter dem Bild, Leonardo da Vinci, erfahren und sehen möchte, kann eines der Museen in Mailand besuchen, wo noch mehr von ihm zu erfahren ist
  • Besuchszeiten bzw. Öffnungszeiten des Museums, wo „Das Letzte Abendmahl“ zu besichtigen ist: Dienstag bis Sonntag von 8.15 Uhr bis 18.45 Uhr nach voriger Anmeldung online oder telefonisch unter 0292800360
  • Adresse: Piazza di Santa Maria delle Grazie, 20123 Milano MI, Italien
  • An der Wand gegenüberliegend ist zudem noch das Fresko „Kreuzigung“ anzuschauen, welches vom Künstler Giovanni Donato da Montorfano stammt
Abendmahl von Da Vinci besichtigen
Abendmahl von Da Vinci besichtigen.

Video-Eindrücke & Dokumentationen zum „Letzten Abendmahl“