Top 10 Wuppertal Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Wuppertal in Nordrhein-Westfalen (NRW) bietet einige schöne Highlights, die mindestens einen Tagesausflug wert sind.

Auch wenn es sicherlich bekanntere Reiseziele in Deutschland gibt, so hat Wuppertal doch einige schwebende, tierische und luftige Leckerbissen zu bieten.

Die Schokoladenseiten der Stadt zeigen wir euch in unserem Artikel Sehenswürdigkeiten von Wuppertal.

Karte Sehenswürdigkeiten Wuppertal

Wuppertaler Zoo

Der Grüne Zoo Wuppertal zählt zu den bekannten Zoos in Deutschland und ist definitiv ein Highlight der Stadt. 1881 eröffnet, kostete der Eintritt ursprünglich einmal nur 50 Pfennig.

Heute sind über 3.500 Tiere auf 20 Hektar Fläche zu bestaunen. Besonderheit des Zoo’s: Wissenschaftliche Aspekte der Arbeit mit Tieren und Forschung sind dem Zoo wichtig. Ebenfalls schön: Eine Tierpatenschaft ist möglich!

Schwebebahn Wuppertal

Wuppertaler Schwebebahn

Die Schwebebahn in Wuppertal ist das Wahrzeichen der Stadt. Der Bau ist spektakulär, die meiste Zeit der insgesamt 13,3 km langen Fahrstrecke „schwebt“ die Bahn über dem Fluss Wupper. 

Insgesamt 20 Bahnhöfe verbindet die Wuppertaler Schwebebahn. Damit ist sie nicht nur für Touristen eine Fahrt wert, sondern zugleich das wichtigste Verkehrsmittel in Wuppertal neben den Autos.

Bereits 1901 wurde die Bahn eröffnet, inzwischen steht sie unter Denkmalschutz.

Müngstener Brücke

Ein absolutes Highlight von Wuppertal und Umgebung ist die Müngstener Brücke. Als höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands, ist die immer noch in Betrieb sich befindliche Brücke zahlenfaktisch interessant.

Doch nicht nur das: Ihre Konstruktion und Einbettung in die Landschaft ist ein wahrer Augenöffner und unbedingt einen Besuch wert! In 107 Metern Höhe ragt die bereits 1897 eröffnete Brücke – ein beliebtes Fotomotiv des Bergischen Landes und Wuppertals – heraus.

Erreichbar ist die Müngstener Brücke über zwei Wege: Entweder per Auto oder über öffentliche Verkehrsmittel.

  • Adresse: Müngstener Brückenweg, 42659 Solingen
  • Anfahrt:
    • Mit dem Auto folgendes ins Navi tippen: Solinger Straße, Übergang Remscheider Straße in Remscheid
    • Öffis: Von Wuppertal (Hauptbahnhof / Oberbarmen) oder alternativ Solingen Hauptbahnhof die S7 nehmen, bis Haltestelle Solingen-Schaberg. Dann rechts entlang der Gleise und runter ins Tal gehen.
  • Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCngstener_Br%C3%BCcke

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dirk Wüstenhagen (@dyrkwyst)

Skulpturenpark

Ebenfalls interessant – vor allem für Kunstliebhaber – ist ein Besuch des Skulpturenparks in Wuppertal. Dort lassen sich Skulpturen finden in der Natur, die vom Bildhauer Tony Cragg (England) stammen.

Von der Heydt-Museum

Daneben ist eine weitere Sehenswürdigkeit von Wuppertal – und insbesondere bei schlechtem Wetter eine gute Option – das Von der Heydt-Museum. Hier gibt es vor allem französische Malerei zu bestaunen.

Hardt Anlagen

Wenn das Wetter gut ist, ist ein Besuch der „Hardt Anlagen“ in Wuppertal eine gute Idee. Die Stadtpark-Anlage zählt zu den ältesten von Deutschland und bietet viel Grün und Spazierwege.

Botanischer Garten

Der Botanische Garten von Wuppertal ist Teil eben dieser gerade genannten Hardt-Anlagen und sollte bei einem Besuch unbedingt mit angeschaut werden.

  • schöne Oase inklusive Wasser,
  • ursprünglich mal Schulgarten
  • Adresse: Elisenhöhe 1, 42107 Wuppertal
  • Öffnungszeiten:
    • April bis September 07.30 bis 19.00 Uhr
    • Oktober und März 07.30 bis 18.00 Uhr
    • November bis Februar 07.30 bis 16.30 Uhr

Elisenturm

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SILKE (@kloe_likes)

Wer mag und Zeit hat, findet mit dem Elisenturm ein weiteres kleines Highlight von Wuppertal. Der alte Turm ist immer noch begehbar im Rahmen von Führungen.

Toelleturm

Apropos, Turm: Auch der Toelleturm zählt für viele Einheimische zu den besten Sehenswürdigkeiten von Wuppertal.

Die Sympathie zu diesem alten Bauwerk zeigt sich auch in seiner Geschichte, denn die Wuppertaler konnten einen Abriss des Turms durch Spenden schon mehrere Male verhindern.

  • 1887 erbaut,
  • mehrere Male bedroht vom Abriss,
  • im Sommer begehbar,
  • bei guter Sicht bis zum Rhein

Wandern im Bergischen Land

Für Naturfreunde und Aktivurlauber eignet sich ein (Kurz)Urlaub im Bergischen Land besonders. Denn das bergische Land ist ein wahres Wanderparadies und liegt unweit von Wuppertal.

Egal ob ihr die „Bergischen Streifzüge“ (24 Themen-Wanderwege) macht, oder sogar den 260 Km langen „Bergischen Weg“ erwandern möchtet:

Das Idyll im Bergischen Land finde ich selber immer wieder schön, wenn ich hier mal wandern bin. Die Nähe zu Köln macht einen Trip hierhin einfach.

Bergisches Land nahe Wuppertal

 Weitere sehenswerte Orte in Wuppertal:

  • Nordbahntrasse
  • Düssel
  • Historische Stadthalle
  • Tierpark Fauna
  • Wuppertalsperre
  • Deutsches Klingenmuseum
  • Kluterthöhle
  • Schloss Lüntenbeck
  • Legosteine-Brücke
  • Basilika St. Laurentius

Video-Rundgang durch Wuppertal