Italien Geheimtipps & Insider: 6 Reiseblogger erzählen

Bella Italia! Das schöne Land lockt jährlich unzählige Urlauber nach Italien, die die Strände, Altstädte und das gute Essen genießen.   

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Italien sind daher besonders in den Haupt-Urlaubsmonaten sehr stark frequentiert, was nicht immer Spaß macht.

Weil das Land aber noch so viel mehr zu bieten hat als die klassischen Highlights, haben wir uns gefragt: Was gibt es noch für Geheimtipps in Italien zu entdecken?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir 6 Reiseblogger befragt nach ihren Insider-Tipps für Italien abseits der üblichen Empfehlungen. 

Inhalt

Janet & Max von janetsworld3.de

Janets Geheimtipp für Italien: Klettern!

Welchen Italien-Geheimtipp hast du für uns?

Mein Geheimtipp ist das Klettern in Italien. Es gibt viele schöne Klettersteige & beim Sonnenuntergang wird es zu einem einzigartigen Erlebnis!

Besonders gefallen hat uns der Klettersteig am Berg Rocche del reopasso.

Was würdest du bei deiner nächsten Italien-Reise anders machen?

Bei unserer nächsten Italien-Reise würden wir wahrscheinlich auf den Camper verzichten und stattdessen einen kleinen Mietwagen nehmen, um die Gegend zu erkunden. 

Janet Max Mailand Dom s

Hast du Insider-Tipps für Italien zum Essen und Trinken, Übernachten, Lieblingsorte oder Ruheoasen?

Essen & Trinken

Falls du Pizza so sehr liebst wie wir, bist du in Mailand genau richtig. Außerdem solltest du dir in Italien einen Aperitif nicht entgehen lassen. Hier bekommst du kleine Häppchen, wie bspw. Gemüse und Brotsticks , zu deinem alkoholischen Getränk dazu. Mein Favorit war immer Aperol Spritz, einfach ein großartiges Sommergetränk!

Übernachten

In Italien sind die Straßen an vielen Stellen schmal oder hügelig, weshalb viele Einwohner ein recht kleines Auto besitzen. Google Maps solltest du nicht allzu oft trauen. Wir sind oftmals mit unserem dicken Camper Van an skurrilen Orten gelandet!

Um einen passenden und kostenlosen Stellplatz zu finden, empfehle ich dir daher die App Park4Night. Diese App zeigt dir auch an, wo du Wasser, Strom & weitere notwendige Dinge erhältst. 

Lieblingsort & Ruheoase

Der Langensee gehört zu den schönsten Seen Italiens. Wer einen Entspannungsurlaub möchte, ist hier genau richtig! Es gibt viele kleine Berg-Dörfchen und es herrscht eine ruhige Atmosphäre. 

Außerdem hat uns das alte Fischerdorf Boccadasse sehr beeindruckt. Dieser Ort versprüht seine Besonderheit durch die schönen, pastellfarbenen Häuser & den kleinen Eisdielen am Hafen. 

Zu guter Letzt war Venedig selbstverständlich auch ein einzigartiges Erlebnis und definitiv einen Besuch wert!

Was von deiner Italien-Packliste war unterwegs unverzichtbar für dich?

Da wir mit unserem Camper durch die Gegend gereist sind, hatten wir natürlich mehr Gepäck dabei, als die üblichen Reisetouristen.

Auf jeden Fall würden wir wieder unseren Klettergurt mit einpacken, da es in Italien großartige Klettersteige gibt. 

Welcher Italien-Reiseführer hatte die besten Reisetipps deiner Erfahrung nach?

Wir schauen immer bei Google oder anderen Reiseblogs herum ☺. Schaut doch auch gerne mal bei Max vorbei für Italien-Reise-Tipps und mehr!

Reisebloggerin Linda gibt Insider Tipps für Italien
Reisebloggerin Linda gibt Insider Tipps für Italien

Welchen Italien-Geheimtipp hast du für uns?

Mein absoluter Italien-Geheimtipp ist das Piemont. Diese wunderschöne Region in Nordwesten Italiens, wird viel zu oft übersehen.

Manche Menschen kennen noch die piemontesische Hauptstadt Turin, die oft nur mit der Autoindustrie oder auch Fußball in Verbindung gebracht wird, aber auch eine wunderschöne Altstadt zu bieten hat.

Außer der unterschätzten Stadt Turin, hat die zweitgrößte Region Italiens (nach Sizilien), noch so viel Schönes zu bieten:

Vom Nordwesten mit ihren imposanten Alpengipfeln, mit einer Höhe von zu bis 4600m, bis zur Hügellandschaft Langhe, im Südosten des Piemonts, in welcher der weltberühmte Barolo Wein produziert wird, sind die vielfältigsten Aktivitäten und Erlebnisse möglich. Einzig Meereszugang gibt es im Piemont nicht.

Was würdest du bei deiner nächsten Italien-Reise anders machen?

Ich würde viel mehr Zeit für das Piemont einplanen. Die nordwestlichen Alpentäler sind ein Wanderparadies und die Preise dort viel niedriger als bei den nahgelegenen Nachbarn in Frankreich und der Schweiz.

Außerdem würde ich eine Weintour durch die wunderschönen Hügel der Langhe machen. Dort sind viele unglaublich süße, historische Dörfer zu erkunden und herausragende Weingüter laden zu Weinproben mit Übernachtungen ein.

Lindas Italien Geheimtipp Sacra di San Michele

Hast du Insider-Tipps für Italien zum Essen und Trinken, Übernachten, Lieblingsorte oder Ruheoasen?

Zwei meiner Lieblingsorte, liegen in den Alpenausläufern des Piemonts. Die Festung Fenestrelle im Val Chisone ist die größte Festung Europas.

Sie hat mit 4000 Treppen, die längste überdachte Treppe Europas und bei der Entdeckung des gesamten Komplexes muss man 700 Höhenmeter überwinden.

Mein zweiter Lieblingsort ist die Sacra di San Michele. Angeblich wurde Umberto Eco von dem imposanten Kloster, das hoch über dem Susatal thront, für seinen Roman „Im Namen der Rose“ inspiriert.

Auch hat man vor dort einen herrlichen Ausblick in das breite Susatal und manchmal sogar bis ins 40km entfernte Turin.  

Turin im Piemont
Turin im Piemont

Was von deiner Italien-Packliste war unterwegs unverzichtbar für dich?

Unverzichtbar für das Piemont ist eigentlich das ganze Jahr über, Sonnencreme. Kaum zu glauben aber selbst im Januar / Februar habe ich mir einen Sonnenbrand geholt.

Es waren zwar nur ca. 10 – 15 Grad aber die Sonnenintensität ist viel stärker als in Deutschland und das Wetter ist dort im Winter sehr sonnig.

Welcher Italien-Reiseführer hatte die besten Reisetipps deiner Erfahrung nach?

Da ich Länder und Regionen gerne erwandere und so kennenlerne, bin ich Fan des Rother Wanderführers und der KOMPASS Wanderkarten. Vor allem die kleinen, mittelalterlichen Dörfer des Piemonts lassen sich besser durchwandern als durchfahren.

Die schönen Altstädte sind häufig autofrei oder nur durch abenteuerliche Gassen befahrbar und um die Orte herum, sind Parkplätze begrenzt.

Italien Urlaub planen:

Thomas Blogger s

Welchen Italien-Geheimtipp hast du für uns?

Reise nach Venedig mit dem Schlafwagen. Du sparst dir eine Hotelübernachtung. Zudem bist du ausgeschlafen morgens in Venedig und kannst sofort mit der Besichtigung starten.

Und falls du den Schlafwagen auch wieder zurücknimmst, kannst du ebenso den ganzen Tag noch nutzen. Mit den beiden gesparten Hotelübernachtungen finanzierst du den Schlafwagen.

Was würdest du bei deiner nächsten Italien-Reise anders machen?

In vielen Städten in Italien existiert die Zona Traffico Limitato (ZTL). Im innerstädtischen Bereich darfst du in diese Zonen nicht reinfahren. Oft werden diese Zonen mit Kameras überwacht.

Du musst also bei der Fahrt in die Stadt aufpassen, dass du nicht versehentlich in die Zone einfährst. Das wird teuer.

Liegt dein Hotel oder Garage innerhalb der Zone, müssen dich diese anmelden. In Städte wie Florenz, Bologna etc. würde ich beim nächsten Mal mit dem Zug reisen.

Toskana Val Orcia Wolken s
Toskana Val Orcia Wolken.

Hast du Insider-Tipps für Italien zum Essen und Trinken, Übernachten, Lieblingsorte oder Ruheoasen?

Diese Tipps gelten generell: Schau beim Essen, wohin es die Einheimischen zieht. Da kannst du nicht unbedingt falsch liegen.

In Florenz solltest du unbedingt einmal das Steak Florentiner Art (Bistecca alla fiorentina) probieren.

Wir sind sehr gerne in Ferienwohnungen. Da haben wir einfach mehr Raum als in einem Hotelzimmer. Einer unserer Lieblingsorte ist der Comer See.

Was von deiner Italien-Packliste war unterwegs unverzichtbar für dich?

Hin und wieder war ich froh, dass ich meinen Adapter für die Steckdose mitgenommen habe. Gibt noch genügend alte Steckdosen.

Wenn wir mit dem Auto unterwegs sind, haben wir unsere Kopfkissen dabei. Zu oft hatten wir schon harte Kissen in den Ferienwohnungen.

Welcher Italien-Reiseführer hatte die besten Reisetipps deiner Erfahrung nach?

Ehrlich gesagt hatte ich für meine unzähligen Reisen nach Italien noch nie einen Reiseführer.

Ich habe mich über das Internet informiert. Und natürlich existieren einige Reiseblogs mit nützlichen Tipps.

Julias Italien Geheimtipps 1s

Welchen Italien-Geheimtipp hast du für uns?

Spontan fällt mir die Ecke rund um Fondo (Trentino-Südtirol) ein.

In der Gegend kann man  wunderbar wandern, es wird auch im Sommer nicht zu voll und es gibt immer ein neues  Naturhighlight zu entdecken. Sei es ein Wasserfall, ein Weiher oder ein umwerfendes  Bergpanorama. 

Was würdest du bei deiner nächsten Italien-Reise anders machen?

Ich würde mir noch viel mehr Zeit nehmen. Häufig bin ich nur für wenige Wochen und  manchmal nur für wenige Tage in Italien unterwegs.

Und jedes Mal, wenn es dann weiter oder zurück nach Hause geht, denke ich mir:

„Mensch, die Zeit vergeht hier immer viel zu  schnell. Dabei hätte ich noch gerne so viele Dinge erlebt und getan!“

Kurz gesagt ist Italien ein Land, das eine beeindruckende Vielfalt zu bieten hat. Wer wirklich eintauchen will, braucht Zeit.  

Julias Italien Geheimtipps
Julias Italien Geheimtipps

Hast du Insider-Tipps für Italien zum Essen und Trinken, Übernachten, Lieblingsorte oder Ruheoasen?

Besonders gut gefällt es mir in Südtirol, in der Cinque Terre, in der Toskana, in Rom und  Venedig. All diese Orte muss ich immer und immer wieder aufsuchen.

Dadurch habe ich natürlich auch eine Reisetasche voll Tipps gesammelt. Pauschal gesagt: Abseits der ausgetretenen Pfade ist es gewöhnlich besonders schön. Fast jede Stadt und jede Region hat diese Perlen.

Oft findet man schon richtig tolle Spots, wenn man bloß ein oder zwei Straßen weiter als alle anderen flaniert.

Gerade was Restaurants angeht, würde ich immer  sagen, wo die Einheimischen essen, schmeckt es tendenziell am besten.  

Was von deiner Italien-Packliste war unterwegs unverzichtbar für dich?

Ganz klar: Meine Kamera und mein Auto. Damit ich möglichst viel sehen und möglichst  viel davon festhalten kann!  

Welcher Italien-Reiseführer hatte die besten Reisetipps deiner Erfahrung nach?

Ich muss ehrlich sagen, dass ich in Italien nur äußerst selten mit einem Reiseführer unterwegs bin. Lieber springe ich einfach ins Abenteuer und gucke, was mich erwartet. 

Wenn ich aber eine Wahl treffen muss, kann ich die Führer vom Michael Müller Verlag empfehlen.

PlacesofJuma s

Welchen Italien-Geheimtipp hast du für uns?

Unser schönster Italien-Reisetipp ist das Val‘Orcia. Das sogenannte Orcia Tal ist die Region der Toskana, die auch auf all den ikonischen Postkartenmotiven zu finden ist.

Traumhafte Hügellandschaften, Zypressenalleen, kleine Mittelalterstädte und natürlich romantische Agritourismo Unterkünfte, welche schlussendlich einen Urlaub in der Toskana zum perfekten Erlebnis machen.

Was würdest du bei deiner nächsten Italien-Reise anders machen?

Die nächste Reise würden wir im Frühjahr planen. Im Herbst war das Val’Orcia schon recht kahl, dennoch auch schön anzusehen und sehr reizvoll.

Im Frühjahr ist die Landschaft dort sehr grün und die Blumen blühen, was wohl auch sehr hübsch anzusehen wäre.

Toskana Road Trip ©Jürgen Reichenpfader
Toskana Road Trip ©Jürgen Reichenpfader

Hast du Insider-Tipps für Italien zum Essen und Trinken, Übernachten, Lieblingsorte oder Ruheoasen?

Natürlich! Im Val d’Orcia probiert man unbedingt den Pecorino Käse, den man am besten mit Orangenmarmelade verkostet. Dazu ein Gläschen Rotwein, wobei der Brunello di Montalcino einer der berühmtesten ist.

Unser persönlicher Lieblingsort ist das Städtchen Pienza, das unserer Meinung nach bei keiner Reise ins Val d’Orcia fehlen darf.

Falls du noch auf der Suche nach einem Übernachtungstipp bist, dann können wir dir das Agriturismo Marinello mit tollem Pool und atemberaubender Aussicht auf die Stadt Pienza empfehlen.

Was von deiner Italien-Packliste war unterwegs unverzichtbar für dich?

Unser Auto, denn damit konnten wir die Region flexibel und auf eigene Faust erkunden.

Welcher Italien-Reiseführer hatte die besten Reisetipps deiner Erfahrung nach?

Ehrlich gesagt keiner. Die besten Infos dazu haben wir online gefunden.

Suedtirol Hirzen
Katja in Suedtirol Hirzen

Welchen Italien-Geheimtipp hast du für uns?

Auch wenn ich meine Kindheit auf der sonnigen Trauminsel Sardinien verbringen durfte, für mich ist Südtirol der Ort, an den es mich immer wieder zieht.

Allerdings als Geheimtipp lässt sich dort recht wenig definieren. Immer mehr Menschen entdecken genussvolle Aktivurlaube mit beispielsweise Wandern und so füllen sich Genussregionen wie Südtirol natürlich.

Ein bisschen aber ist das Ultental noch ein Tipp. Hier finden sich neben uralten Urlärchen, wunderschönen Wanderwege und als besondere Rarität ein historisches Haus auf einem riesigen Felsen inklusive einzigartiger Geschichte. 

Was würdest du bei deiner nächsten Italien-Reise anders machen?

Zeit, Zeit, Zeit. Das ist für mich der größte Luxus und so würde ich an schönen Orten viel länger verweilen. Die Natur beobachten, Südtiroler Küche genießen und noch viel mehr tolle Menschen treffen.

Denn Südtirol ist wirklich reich an Menschen mit spannenden Geschichten. Ich mag es gemeinsam mit dem Bauern über den Hof zu streunen, in der Küche Muas zu kochen oder bei der Apfelernte zu helfen.

Hast du Insider-Tipps für Italien zum Essen und Trinken, Übernachten, Lieblingsorte oder Ruheoasen?

Inmitten von Apfelplantagen lässt es sich modern im Forsterhof in Algund in Südtirol übernachten.

Frühstück auf der Sonnenterrasse, wer im Pool schwimmt, hat die Berge im Blick und die beiden Gastgeberinnen sind einfach herzlich. Meinen Erfahrungsbericht findest du hier.

Lieblingsorte sind für mich die Waalwege. Entlang der uralten Bewässerungssysteme lässt es sich gemütlich Wandern und in regelmäßigen Abständen laden Höfe und Almen zur Einkehr ein.

Alternativ für alle, die lieber sportlicher unterwegs sind bietet sich der Meraner Höhenweg und da besonders die 1000 Stufen Schlucht an.

Wer ihn ein bisschen erweitert kommt über den Dursterhof bis zum Partschinser Wasserfall. Ein Eldorado für natürliche Gesundheit.

Was von deiner Italien-Packliste war unterwegs unverzichtbar für dich?

Wanderequipment muss immer im Gepäck sein, wenn es wieder nach Südtirol geht. Was glücklicherweise sehr oft ist.

Welcher Italien-Reiseführer hatte die besten Reisetipps deiner Erfahrung nach?

Als Reisejournalistin habe ich bereits selbst an einem Südtirol Reiseführer mitgeschrieben und betreue regelmäßig das Magazin „Lust auf Südtirol“

Italien Urlaub planen: