Reynisfjara: Schwarzer Strand bei Vik (Island) mit Bildern

Der schwarze Strand Reynisfjara ist vielleicht der bekannteste von allen Island SträndenHier kann man die Kraft und Gewalt der Natur pur erleben in ungefilterter Form.

Wo der schwarze Strand von Island – auch Black Beach genannt – liegt, und was ihr beachten solltet bei einem Besuch – das verraten wir euch alles jetzt in diesem Text!

Faszination Strand Reynisfjara

Nur drei Kilometer von Vik entfernt, befindet sich ein absolutes Highlight von Island: Reynisfjara, der schwarze Strand. 

Der Strand besteht aus schwarzen Kieseln, die vom Meer geschliffen wurden  – daher der Name. Berühmt ist er vor allem für die schwarzen, aus dem Wasser hervorragenden Basaltsäulen – ein beliebtes Fotomotiv.

Ein Anblick, dem man sich schwer entziehen kann.

Schweift man den Blick, kann man rechts die Klippen vom Kap Dyrholaey erblicken, und links von sich die „Felsnadeln Reynisdrangar“ – ein krasses Panorama!

Achtung: Leider kam es an diesem Strand in der Vergangenheit ab und zu zu schlimmen Unfällen. Abstand vom Meer halten, am besten immer das Gesicht dem Wasser zuwenden. Die Brandung an diesem Strand Islands kann sehr stark sein, was viele Urlauber unterschätzen! Einen kleinen how-to-not-die-in-Island-Guide gibt’s hier.

Bilder Black Beach Island

Blick auf den Strand nahe Vik
Blick auf den Strand nahe Vik.
Toller Blick auf den schwarzen Strand
Toller Blick auf den schwarzen Strand.
Naturschauspiele am Black Beach
Naturschauspiele am Black Beach.
Reynisfjara Strand
Reynisfjara Strand.

Video

Lage & Karte

Anfahrt

  • Via Straße 215 gelingt die Anfahrt zu diesem Strand
  • Von der Ringstraße kommend, sind es circa 6 Km noch
  • WC und Restaurant gibt es hier auch