Navigli Viertel Mailand: Flanieren, Essen, Shoppen, Bootfahren

Das Navigli Viertel in Mailand dürfte dich ansprechen, wenn du Wasser liebst!

Denn hier kannst du an den mittelalterlichen Kanälen und Wasserstraßen entlang spazieren und eine andere Seite von Mailand erleben: Gemütlich und lebendig, touristisch und einheimisch, modern und traditionell zugleich!

Das Navigli (italienisch ausgesprochen „navili“ ohne „g) Viertel zählt unserer Meinung nach auf jeden Fall zu den zehn schönsten Sehenswürdigkeiten Mailands.

Benannt ist dieser Stadtteil nach den Kanälen „Naviglio Grande“ und „Naviglio Pavese“ – doch wie entstand das Viertel überhaupt und was erwartet dich dort?

Mailand vor langer Zeit

Wusstest du, dass Mailand vor langer Zeit den Wasserstädten Venedig und Amsterdam gar nicht so unähnlich war? Wir auch nicht, bis wir dies aus der unten eingebetteten Video-Doku erfahren haben!

In der Tat war Mailand früher jedoch von vielen Kanälen durchzogen. Man konnte sogar mit dem Boot bis nach Venedig fahren.

Neben Personen wurden aber vor allem auch Waren und Güter über die Wasserstraßen der Stadt gebracht und transportiert.

Bootsfahrt im Navigli Viertel Mailand
Bootsfahrt im Navigli Viertel Mailand
Häuser, Autos & Wasser am Navigli Kanal
Häuser, Autos & Wasser am Navigli Kanal

Wasserhandelsstraße Navigli Kanäle

Wenn du unseren Artikel über den Mailänder Dom gelesen hast, weißt du, dass die Kathedrale mit schönem Marmor gebaut wurde.

Und rate mal, wie man das schwere Baumaterial aus den Bergen zum Dom gebracht hat? Richtig, über die Kanäle der Navigli!

Heute sind fast alle dieser ehemaligen Kanäle geschlossen worden und mussten Straßen weichen. Zwei Kanäle sind jedoch glücklicherweise noch erhalten:

  • der Naviglio Grande und
  • der Naviglio Pavese

Sie laufen im restaurierten Hafenbecken, „Darsena“ genannt, zusammen.

Mailand entdeckt seine Kanäle neu

Inzwischen werden sie sogar gefördert und bewusst erhalten von der Stadt – dank der Weltausstellung EXPO 2015 und auch dank dem engagierten Architekten und Navigli-Liebhaber Empio Malara, der wesentlichen Einfluss hat.

Mit Leidenschaft kämpft er darum, dass Mailand seine Navigli wieder ganz zurückbekommt.

Malara ist Präsident des „Instituts für die Navigli“ und sein ambitioniertes Ziel und sein großer Traum ist die Wiedereröffnung und Freilegung der zugemauerten Kanäle.

Navigli Viertel Dämmerung

Da Vinci als Mitentwickler der Kanäle

Die Schleusen für die Kanäle hat übrigens damals kein geringerer als der große Leonardo da Vinci entworfen und verbessert. Da Vinci ist eng verwoben mit Mailand.

Sein Kunstwerk „Das letzte Abendmahl“ ist in Mailand zu bestaunen. Aber auch sämtliche andere Werke, Erfindungen und Skizzen der Arbeitsprozesse lassen sich in mehreren Mailänder Museen begutachten.

Dazu zählt unter anderem auch die „Pinocoteca Ambrosiana“, eine Gemäldesammlung, die ihren Standort sogar im Navigli Viertel selbst hat (Tickets für die Pinacoteca Ambrosiana hier buchen; Adresse: Piazza Pio XI, 2, Mailand).

 

Espresso & Einkaufsbummel – was dich im Navigli Viertel erwartet

Im Navigli Viertel findest du an den Kanälen viele Cafés und Restaurants mit Sitzgelegenheiten direkt am Wasser unter freiem Himmel.

Hier kannst du wunderbar einen Espresso oder Cappuccino am Nachmittag genießen, oder abends eine leckere italienische Pasta oder Pizza!

Und auch alle, die gerne in Mailand shoppen möchten, kommen auf ihre Kosten:

Dieser Stadtteil Mailands beherbergt viele kleine Läden, Boutiquen, Ateliers und Shops. Hier kann man stöbern, schauen, anprobieren und Einkaufen nach Herzenslust.

Jeden letzten Sonntag im Monat findet zudem ein großer Antiquitätenmarkt unter freiem Himmel hier statt, der sehr beliebt ist und über den die Einheimischen selbst gerne schlendern an ihrem freien Tag.

Navigli Milan
Bootsfahrt auf dem Navigli Kanal in Mailand
Bootsfahrt auf dem Navigli Kanal in Mailand

Navigli Kanäle per Boot entdecken

Wer mag, der kann eine Bootsfahrt über die Navigli Kanäle buchen und so dieses schöne, alte Viertel Mailands kennenlernen.

Bei der einstündigen gemütlichen Bootstour durch die Kanäle des Navigli Viertels kannst du bei einem traditionellen Mailänder Aperitif, der inklusive ist, herrlich abschalten.

Tickets für die Navigli Bootsfahrt kannst du hier online buchen und reservieren (Achtung: In der Regel hohe Nachfrage).

 

 

Am Wochenende brummt das Leben hier

Am Wochenende und bei gutem Wetter im Sommer abends kann es voll werden in den Straßen entlang des Wassers, denn die tolle Atmosphäre lockt Einheimische wie Touristen gleichzeitig an.

Dann sind die Bars, Restaurants, Eisdielen und Cafés voll mit Menschen und es herrscht eine lebendige dolce-Vita-Stimmung.

Wer abends in Mailand ausgehen möchte, sollte definitiv einmal in diesem Teil der Metropole vorbeischauen!

Unter der Woche, vormittags und tagsüber kannst du bei einem Spaziergang durch das dann sehr ruhige, schlafende Viertel aber auch den Alltag von Mailand ein bisschen beobachten:

Studenten, die zur Kunsthochschule spazieren, alte traditionelle Handwerksbetriebe, die arbeiten, sowie ein Markt zeigen, wie das „normale Leben“ in der Modestadt laufen kann.

Junge Kreative und Modemacher haben unseren Infos nach vor allem den Bereich hinter dem Bahnhof Porta Genova erobert und sich dort niedergelassen. Dieser Bereich trägt den Namen „Zona Tortona“.

Voller Leben das Navigli Viertel
Voller Leben das Navigli Viertel

Andere Sehenswürdigkeiten im Navigli Viertel

Das Viertel ist voll mit alten Kirchen und Gotteshäusern, die einen Blick wert sind:

  • Chiesa di Santa Maria presso San Satiro
  • Chiesa del SantoSepolcro
  • Basilica di San Lorenzo Maggiore
  • Basilica di Sant’Eustorgio

Dokus