Isle of Skye

Aktualisiert: Juni 2022

Die Isle of Skye ist eine kleine Insel in Schottland und ein wichtiges Wahrzeichen. Sie weist viele einzigartige geografische Merkmale aufweist, die sie von anderen Ländern unterscheidet.

Die Isle of Skye ist die größte Insel der Inneren Hebriden und die fünftgrößte schottische Insel. Es ist berühmt für seine dramatische Landschaft mit Bergen, Seen, Wasserfällen und Stränden.

Ja, es ist sogar nicht vermessen zu behaupten, dass viele Touristen zu aller erst an die Isle of Skye denken, wenn sie an Schottland denken! Falls die Insel auch auf eurem Urlaubs-Programm für eine Schottland-Rundreise steht, beantworten wir euch in diesem Artikel die wichtigsten Fragen für die Planung des Besuchs auf der Isle of Skye!

Wir zeigen euch Tipps zur Anreise, Unterkunft, für Ausflüge, Besichtigungen und zum Wandern auf der Insel Isle of Skye!

Weiterlesen: Schottlands Sehenswürdigkeiten



Beliebtheit

Das mystische, nebelverhangene Panorama der Landschaft hat seit jeher Menschen begeistert. Aber insbesondere durch zahlreiche Hollywood-Filme, wo die Isle of Skye Schauplatz und Drehort wurde, hat sich diese ca. 80 km lange Insel in den Fokus von Reisenden weltweit gespielt.

Um dem hohen Besucherandrang gerecht zu werden und diesen zu meistern, wurden Straßen ausgebaut und die Infrastruktur auf der schottischen Insel verbessert.

Nichtsdestotrotz kann es in der Hochsaison immer noch sehr voll werden auf der Isle of Skye. Es gibt einfach super viele Urlauber, auf deren Schottland-Bucket-List ein Besuch von Skye fest im Programm steht.

Isle of Skye Karte

Beste Reisezeit für Isle of Skye

Die beste Reisezeit für einen Besuch der Isle of Skye ist daher die Übergangszeit vom Frühling zum Sommer, sowie vom Sommer zu Herbst:

  • April
  • Mai
  • September
  • Oktober

Das sind zumindest die Empfehlungen von Rupert Shanks, Fotograf aus Schottland, der seine Tipps zur Isle of Skye im Outdoor-Magazin (6/2022) geteilt hat.

6 Empfehlungen für Unterkünfte & Hotels auf der Isle of Skye

„Wo schlafen auf Isle of Skye?“ Wir haben uns umgehört, welche Erfahrungen Reiseblogger und Guides diesbezüglich geben. Hier kommen 6 gut recherchierte Übernachtungs-Empfehlungen und Hotel-Tipps für die Isle of Skye:

  • Edinbane Lodge“ – schöne Cottages, gelegen zwischen Waternish-Halbinsel und Trotternish-Kamm, oftmals mehrere Nächte Mindestaufenthalt
  • Kinloch Lodge“ – im Süden der Insel gelegen, Hotel im Landhaus-Stil, etwas teurer, sehr schön eingerichtet und top Küche
  • Monkstadt House“ – im Nordwesten von Isle of Skye ist dieses schöne Hotel mit tollen Betten gelegen
  • Portree Youth Hostel“ – in Portree gelegene Jugendherberge, gepflegt, freundlich, günstig
  • Isle of Skye Camping Pods“ – in der Nähe von Portree gelegen, schicke Holzchalets, ökologisches Konzept
  • Skeabost House Hotel“ – in Portree am Loch Snizort gelegen, also zentral auf der Insel, mit tollem Blick
Tipps aus erster Hand zur Isle of Skye aus dem Outdoor-Magazin.
Tipps aus erster Hand zur Isle of Skye aus dem Outdoor-Magazin.

-> Hier alle Unterkünfte für die Isle of Skye vergleichen

Wandern auf Isle of Skye

Viele Touristen verbinden einen Besuch der Isle of Skye mit ein paar kleineren oder auch längeren Wanderungen – und auch hierfür sind die oben genannten Monate die ideale Jahreszeit auf Skye.

Vorschläge und Empfehlungen für Routen zum Wandern auf der Isle of Skye findet ihr bei Komoot oder auf diesem Blog oder – falls ihr ein festes Buch zum in die Hand nehmen wollt – gibt es auch ein, zwei lohnenswerte Wanderführer im Handel.

Mystische Landschaft auf der Isle of Skye
Mystische Landschaft auf der Isle of Skye

Anreise zur Isle of Skye

Für die Anreise zur Isle of Skye nimmt man sich am besten einen Mietwagen ab Glasgow oder Edinburgh (hier buchen), sofern man nicht sowieso bereits einen hat. Denn viele Menschen, die Schottland bereisen, tun dies im Rahmen eines Roadtrips und einer Rundreise.

Wer keinen Mietwagen für die Isle of Skye und seine Schottland-Reise hat, kann auch mit der Fähre anreisen: Verbindungen gibt es ab Glenelg und Mallaig.

Es gibt aber auch geführte (mehrtägige) Touren und Ausflüge zur Isle of Skye, z.B. häufig ab Inverness.

 

Geschichte

Die Isle of Skye ist seit prähistorischen Zeiten besiedelt. Es war einst die Heimat einer großen Bevölkerung von Pikten, die in Rundhäusern lebten und einer matriarchalischen Religion folgten.

Die Isle of Skye war von 800 bis 1200 n. Chr. ein wichtiges Zentrum der Wikingerkultur. Die Wikinger bauten viele Langhäuser an den Ufern der Insel und machten sie über 150 Jahre lang zu ihrer Hauptstadt.

Vor einem Jahrhundert betrug die Bevölkerungszahl auf der Isle of Skye bis zu 60.000. Heute ist sie auf unter 10.000 Menschen zurückgegangen.

Höchster Punkt

Der höchste Punkt der Insel ist der Trotternish Ridge, der viele atemberaubende Ausblicke bietet.

Der Trotternish Ridge wurde durch vulkanische Aktivität geformt, die eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielen verschiedenen Arten von Felsformationen geschaffen hat, darunter Lavaströme, Tuff- und Ascheablagerungen und Graniteinbrüche.

Natur pur auf der schottischen Insel Skye
Natur pur auf der schottischen Insel Skye

Brücke

Die Isle of Skye-Brücke ist eine zweispurige Straßenbrücke, die die Kylesku-Enge überquert und das Festland mit der Insel Skye verbindet. Über diese Brücke gelangt man bei der Anreise mit dem Auto bzw. Mietwagen.

Ingenieure haben darauf geachtet, dass es starken Winden und starken Strömungen aus dem darunter liegenden Fluss standhält.

Was sehen bei einer Isle of Skye Rundreise?

Die Insel hat viele Attraktionen und Highlights, daher kommen nun die bekanntesten Seheneswürdigkeiten der Isle of Skye. Die schönsten Orte, Burgen und Naturschauspiele werden wir nun auf einer kleinen “virtuellen” Rundreise mit dem Auto über die Insel Isle of Skye erkunden. Lust? Dann starten wir doch gleich:

Portree im Norden

Portree ist eine kleine Stadt in den schottischen Highlands. Es liegt am Ufer des Loch Carron und ist von Bergen umgeben. Die Stadt hat etwa 2.000 Einwohner und ist das Verwaltungszentrum von Skye.

Die Stadt wurde 1750 von General George Wade gegründet, der den Auftrag erhielt, eine Militärstraße von Inverness nach Fort William zu bauen. Die Stadt wurde nach dem Haus von General Wade in Port Royal, Jamaika, benannt.

Old Man of Storr im Norden der Insel

Highlight Old Man of Storr in Skye
Highlight Old Man of Storr in Skye

Der Old Man of Storr ist eine Felsformation auf der Isle of Skye in Schottland. Es ist ein steiler, säulenförmiger Basaltstapel, etwa 100 Fuß hoch, mit einem unverwechselbaren Profil, das mit einem alten Mann verglichen wurde, der einen Hut trägt.

Der Old Man of Storr ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Isle of Skye und wurde in vielen Filmen und Fernsehsendungen gezeigt. Ganz oben in diesem Artikel das große Foto – das ist auch der Old Man of Storr!

Sligachan Bridge im Norden

Die Sligachan Bridge ist eine eingleisige Eisenbahnbrücke auf der Kyle of Lochalsh Line, die den Fluss Sligachan nahe seiner Mündung überquert. Es wurde 1897 von Sir Robert McAlpine and Sons erbaut und wird noch heute genutzt.

Die Brücke ist eine eingleisige Eisenbahnbrücke auf der Kyle of Lochalsh Line, die den Fluss Sligachan nahe seiner Mündung überquert. Es wurde 1897 von Sir Robert McAlpine and Sons erbaut und wird noch heute genutzt.

Dunvegan Castle

Weiter geht es auf unserem kleinen Roadtrip über die Isle of Skye: Dunvegan Castle ist unser nächster Stopp.

Dies ist eine Burg und liegt in der Nähe des Dorfes Dunvegan an der Nordküste der Insel.

Dunvegan Castle wurde 1350 vom Clan MacLeod erbaut und ist seitdem ihr Sitz. Das Schloss war ursprünglich ein dreistöckiges Turmhaus, das jedoch von den nachfolgenden Generationen zu seiner heutigen Form ausgebaut wurde.

Das Schloss ist seit über 600 Jahren vom Clan MacLeod besetzt und ist noch heute in dessen Besitz.

Loch Coruisk im Westen der Isle of Skye

Loch Coruisk ist ein kleiner, abgelegener See in den schottischen Highlands. Es liegt an der Westküste Schottlands, in der Nähe des Dorfes Elgol. Der See ist von Bergen umgeben und hat eine kleine Insel darin. Auch hier kann man gut wandern gehen, wenngleich die Tour anspruchsvoll ist.

Der See wurde während der letzten Eiszeit von Gletschern geformt und diente als Drehort für viele Filme und Fernsehserien wie Highlander, Harry Potter und Game of Thrones.

Five Sister of Kintail im Süden

Die Five Sisters of Kintail sind fünf Gipfel im Kintail-Gebirge der schottischen Highlands, die wir uns auch anschauen.

Der höchste Gipfel heißt Sgurr na Ciche und ist 2.974 Fuß hoch. Die anderen vier Gipfel heißen Sgurr Dearg, Sgurr a‘ Mhadaidh, Sgurr Dubh und Carn Dearg.

Die fünf Schwestern von Kintail wurden nach fünf Schwestern benannt, die auf Skye lebten und von einem Zauberer, der in eine von ihnen verliebt war, in diese Berge verwandelt wurden.

Eilean Donan Castle

Weiter geht es mit dem Mietwagen (oder auf einer geführten Schottland-Reise) über die Isle of Skye. Unser nächster Halt ist ein malerisches Schloss!

Eilean Donan Castle ist eine Burg an der Ostküste der Isle of Skye in Schottland. Es liegt in der Nähe des Dorfes Dornie, etwa 1,6 km von Kyle of Lochalsh entfernt. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert vom Clan MacLeod erbaut und hieß ursprünglich Dun Scaith.

Das Schloss wurde zweimal wieder aufgebaut, zuerst von Clan Donald im 16. Jahrhundert und dann von Clan MacKenzie im Jahr 1872. Die heutige Struktur ist größtenteils eine Rekonstruktion aus dem 19. Jahrhundert, obwohl einige Teile aus dem 16. Jahrhundert stammen.

Fairy Pools Isle of Skye

Fairy Pools auf der Isle of Skye
Fairy Pools auf der Isle of Skye

Wir müssen gar nicht so lange im Auto sitzen, ehe uns bereits die nächste Sehenswürdigkeit der Isle of Skye erwartet. Diesmal haben wir ein Naturschauspiel vor den Augen bzw. vor der Kameralinse, was ebenfalls sehr berühmt ist:

Fairy Pools ist eine Reihe von Wasserfällen und Pools. Die Fairy Pools befinden sich in der Nähe von Glen Brittle, etwa 3 Meilen von Broadford entfernt. Die Fairy Pools sind über Fußwege von Glen Brittle oder mit dem Boot vom Hafen von Broadford aus erreichbar.

Die Fairy Pools entstanden, als das Dach eines unterirdischen Flusses einstürzte und eine große Höhle mit einem Pool an der Basis freigab. Das Wasser stürzt durch die Felsen in diesen Pool und erzeugt einen spektakulären Wasserfalleffekt.

Tipp: Früh morgens zur den Fairy Pools, dann ist es noch ruhig dort!

Bloggerin Anja gibt in ihrem Erfahrungsbericht von den Fairy Pools den Hinweis und Tipp, dass man unbedingt sehr früh dort sein sollte aufgrund des großen Andrangs sonst.

Zudem empfiehlt sie unbedingt festes Schuhwerk, also bestenfalls wasserfeste Wanderschuhe, da die Wege entlang des Bachlaufs zu den Wasserfällen nicht befestigt und gerne – typisch schottisch – matschig sind.

Adresse für das Navi: Glenbrittle, Isle of Skye IV47 8TA

Weg zu der Sehenswürdigkeit Fairy Pools in Schottland
Weg zu der Sehenswürdigkeit Fairy Pools in Schottland

Neist Point

Letzter Halt unserer Rundreise ist die Nordküste und der Neist Point.

Damit gemeint ist eine Landzunge, die sich am nordöstlichen Ende der Halbinsel Trotternish befindet. Sie markiert den nördlichsten Punkt auf Skye.

Der Punkt ist nach Neist benannt, einem Nordmann, der sich um 800 n. Chr. in dieser Gegend niederließ. Der Name Neist Point wurde erstmals 1814 von Sir Walter Scott aufgezeichnet.

Doku & Video


Bock auf Schottland?

Dann informiere dich jetzt unverbindlich:

  • Schottland Reiseführer finden und zu Hause schmökern
  • Tickets für Sehenswürdigkeiten vorab online buchen und Wartezeit vor Ort umgehen
  • Mietwagen-Preise für Schottland vergleichen bei Check24 & DiscoverCars
  • Günstige Flüge nach Schottland finden:

  • Wohlfühl-Unterkünfte in Schottland finden & reservieren:


    Booking.com