Föhr Anreise: Wie kommt man nach Föhr? 

Ihr überlegt, einen Urlaub auf der schönen Nordsee-Insel Föhr zu verbringen und fragt euch: Wie gestalte ich am besten die Anreise nach Föhr und wie kommt man nach Föhr?

Dann ist dieser Beitrag für euch! Im besten Fall habt ihr auch bereits euer Ferienhaus auf Föhr (mit Hund) gebucht, und seid nicht erst last minute unterwegs, denn dann kann es schon mal knapp werden mit freien Unterkünften.

In jedem Fall ist Föhr mit den Sehenswürdigkeiten, die vor allem natürlich das Meer, die Strände und die Natur sind, einen Urlaub wert!

Anreise nach Föhr: Entspannt mit der Fähre

Doch wie kommt man jetzt am besten und schnellsten auf die Insel Föhr oder nach Wyk auf Föhr?

  1. Ihr könnt mit der Bahn (Fahrkarten online buchen) bis zum Fähranleger in Dagebüll fahren. (Sehr viele Fähr-Abfahrten ab dem Fähranleger in Dagebüll Mole sind gut aus vielen Regionen Deutschlands erreichbar, z.B. umsteigefrei von Köln, Frankfurt (Main), Karlsruhe, Hannover und Berlin)
  2. Von dort vom Festland aus geht es dann ganz entspannt mit der Fähre 50 Minuten nach Wyk auf Föhr rüber.

Wissenswertes zur Anreise nach Föhr

Während der Saison ist es ratsam, Tickets vorher zu buchen – besonders für die Überfahrt mit einem Auto. Auf Föhr lassen sich die meisten Strecken gut mit dem Fahrrad bewältigen, außerdem verkehren Busse.

Seit 2019 besteht zusätzlich eine schnelle Verbindung per Katamaran zwischen Föhr, Dagebüll, Amrum und den Halligen Langeness und Hooge. Mit dem Flugzeug gibt es Verbindungen ab Husum, Westerland auf Sylt und Flensburg.

Übrigens: Föhr mit Kindern ist ebenfalls gut machbar und ein tolles Erlebnis!

Föhr An- & Abreise zur Hochsaison

Nicht immer ist es ganz entspannt mit der An- und Abreise von und nach Föhr. Zur Haupturlaubszeit kann es auch schon mal voll werden. Dann gilt: Ruhe bewahren…