Top 10 Sehenswürdigkeiten auf Föhr mit Bildern

Aktualisiert: Dezember 2022

Föhr ist schön! Die Nordsee-Insel ist die zweitgrößte der nordfriesischen Inseln und beliebt als Familien-Urlaubsziel – vor allem natürlich im Sommer!

Föhr kommt vom Erscheinungsbild so unterschiedlich von der Nachbarinsel Sylt daher: „Rund, flach und grün“ – wie der NDR es kurz und prägnant einmal zusammenfasste, ist Föhr.

Wir stellen euch die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten von Föhr vor!

Unterkünfte auf Föhr- 4 Tipps

Bevor wir dir die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten von Föhr zeigen, kommen hier noch 4 Übernachtungs-Empfehlungen für euren Föhr-Urlaub (mit ein wenig Glück findet ihr auch last minute auf Föhr noch etwas):

Und falls ihr mit eurem Vierbeiner nach Föhr wollt, haben wir auch 4 Ferienhäuser auf Föhr für Urlaub mit Hund oder Kindern für euch.

Karte Sehenswürdigkeiten Föhr

Hafen Wyk

Der Hafen von Wyk, dem Zentrum der Insel, ist das Erste, was man erblickt bei seiner Föhr AnreiseVier Fähren und ein Katamaran sorgen hier – natürlich vor allem zur Hauptsaison im Sommer – für viel Bewegung und es gibt einiges zu gucken.

Solltest du zufällig an einem Sonntag hier ankommen, so ist zudem der belebte Fischmarkt hier zu bestaunen, der von April bis Oktober wöchentlich hier stattfindet.

Hafen von Föhre mit Fähre

Strände auf Föhr

Was wären die Nordsee-Inseln und ein Urlaub auf Föhr ohne Strand?! Also, schnell die Badetasche gepackt und ab zum Meer!

Auf Föhr gibt es mehrere gute Adressen zum Meerbaden und Spazieren entlang des Wassers. Die bekannteste Adresse ist der Südstrand Wyk. Er ist zentrumsnah, und daher auch nah an Cafés und der Klassiker. Strandkörbe kannst du bereits vor deinem Urlaub online vorab mieten hier.

Hast du oder ihr es gerne ein wenig beschaulicher, dann könnte euch der Strand in Nieblum gefallen. Zudem gibt es noch einen weiteren ebenfalls ruhigeren Strand in Utersum, kleiner, aber idyllisch gelegen inmitten von Dünen und Kiefernwald.

Die Wassertemperatur auf Föhr beträgt im Hochsommer übrigens 16 – 17 Grad.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Xia (@xias_sky)

Spaziergang durch Nieblum

Echt friesisch ist das Inseldorf Nieblum auf Föhr. Daher solltet ihr einen Spaziergang durch Nieblum auf jeden Fall machen bei euren Föhr Urlaub oder Ausflug. Nieblum liegt im Süden, zwischen Wyk und Utersum.

Das typische friesische Dorf ist eines der schönsten der Insel und bekannt für seine Reetdächer, sowie den historischen Ortskern. Auch der Strand und die Allee ist sehenswert. Falls ihr genau wissen wollt, was es mit den Reetdächern auf sich hat, schaut mal hier nach.

Typisch Föhr Haus mit Reetdach
Typisch Föhr: Haus mit Reetdach.

Sprechende Grabsteine und Friesendom

Auf keinen Fall verpassen solltet ihr es, bei einem Besuch von Nieblum auch den „Friesendom“ anzuschauen – unsere Sehenswürdigkeit #4 auf Föhr. Die älteste Kirche der Insel heißt eigentlich St. Johannis Kirche, wird hier aber von fast allen nur liebevoll Friesendom genannt aufgrund der Bauweise.

Einst wohnten vermögende Kapitäne in der Kirche. Apropos, Kapitäne: Interessant ist auch der nebenliegende Friedhof mit den sehr künstlerisch gehämmerten Bildern auf den Grabsteinen. Diese – auch „sprechende Grabsteine“ genannt – sollen an alte Seefahrer aus Föhr und Umgebung erinnern, die nicht mehr da sind heute.

Kirchen auf der Insel Föhr
Kirchen auf der Insel Föhr.

Goting Kliff

Ein Naturerlebnis ist das Goting Kliff, die einzige Steilküste der Insel. Am besten erreicht man das Goting Kliff bei einem ausgedehnten Spaziergang oder mit dem Verkehrsmittel Nr. 1 auf der Insel, dem (geliehenen) Fahrrad.

Das Kliff ist beeindruckend massiv und definitiv einen Blick wert. Anschließend bietet sich zum Ausruhen eine Einkehr ins „Kliff Café“ an, wo leckere Waffeln auf euch warten.

Seebrücke Utersum

Für alle Hobby-Fotografen – und alle anderen natürlich auch – ist die Seebrücke Utersum ein spannendes Ausflugsziel. Die Seebrücke Utersum ist ein sehr beliebtes und bekanntes Fotomotiv auf Föhr.

Ihr habt von hier zudem eine schöne Aussicht auf die benachbarten Inseln von Föhr, nämlich auf Amrum und Sylt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von F von Föhr (@fvonfoehr)

Spaziergang durch Friesendorf Borgsum

Ein weiteres Dorf auf der Insel, durch das es sich herrlich schlendern lässt bei einem Spaziergang, ist das Friesendorf Borgsum. Bekannt ist Borgsum für seine Windmühle (Tipp: Das Café nebenan soll leckere Snacks und Getränke haben!).

Auch die Lembecksburg in Borgsum könnt ihr euch anschauen, wenn ihr das Dorf zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet. Übrigens: Fahrradverleihe gibt es zuhauf auf Föhr!).

Wattwanderung

Eine beliebte Aktivität auf den Nordsee-Insel sind geführte Wattwanderungen. Auch auf Föhr könnt ihr in den Genuss dieses Naturschauspiels der Gezeiten kommen.

Wattwanderungen sind besonders auch bei einem Urlaub auf Föhr mit Kindern eine für die ganze Familie schöne Aktivität. Tipp: Bei sehr guten Wetterbedingungen kann man sogar eine geführte Wattwanderung bis nach Amrum unternehmen (Infos hier).

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sabine Nielsen (@sabinenielsen_foehrautorin)

Museum Kunst der Westküste

Was tun auf Föhr bei Regen?, ist eine oft gestellte Frage. Eine gute Idee – nicht nur bei Regen – kann ein Besuch des Museums Kunst der Westküste sein.

Hier gibt es unterhaltsame, wechselnde Ausstellungen, die das Thema Meer und Küste behandeln. In der Regel sind es Inhalte und Werke aus Deutschland und den Nachbarländern Dänemark, Niederlande, sowie Norwegen, die ihr hier bestaunen könnt.

Sonnenuntergang anschauen in Dunsum

Die perfekte Art, den Urlaubstag auf Föhr langsam ausklingen zu lassen, ist den Sonnenuntergang anzuschauen. Ein guter Ort auf der Insel dafür ist der Deich in Dunsum. Von hier habt ihr bei passendem Wetter einen guten Blick auf die untergehende Sonne. Zudem könnt ihr auch Sylt und Amrum gut erkennen von hier.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @ctman83 geteilter Beitrag

Wem danach noch nicht nach Zurückgehen in die Pension, Ferienwohnung oder ins Hotel auf Föhr ist, der kann noch weiterziehen auf ein Getränk. Auch wenn Föhr (anders als z.B. Norderney) absolut nicht die „Party-Insel“ ist, kann man z.B. in der Barfuß Bar in Wyk sehr schön und gemütlich den Abend ausklingen lassen bei einem leckeren Cocktail-Drink.

Weitere Tipps für Ausflüge und Aktivitäten auf Föhr sind:

  • Friesentorte probieren in einem Café (Torte mit Schlagsahne, Pflaumenmus und Blätterteig)
  • Besuch des Robbenzentrum
  • Besuch der Hinrichsen Farm
  • Ausflug ins Wellenbad und Sauna-Tempel Aquaföhr
  • Tagesaufflug mit der Fähre auf die Halligen Inselgruppe
  • Besuch des Friesenmusuems Dr. Carl Häberlin
  • Weinprobe im Weingut Waalem in Greveling
  • Im Sommer (zweites Wochenende im August) zum Hafenfestival „Föhr on fire“

Föhr Doku:

Lust auf Föhr gekriegt?

  • Jetzt Reisführer holen (Tipp: Marco Polo Föhr)
  • Aktuelle Reise-Deals für die Nordsee checken
  • Unterkünfte vergleichen:



Booking.com

Quellen:

  • https://www.foehr.de/straende-badestellen
  • https://www.22places.de/foehr-tipps
  • https://www.ndr.de/ratgeber/reise/inseln/Foehr-Sehenswuerdigkeiten-der-Nordsee-Insel,foehr110.html