Tauchen & Schnorcheln in Island: Silfra-Spalte & weitere Orte

Nur gut 30 km von der Hauptstadt Reykjavik entfernt, ist Islands vermutlich schönster Tauch- und Schnorchel-Spot zu finden: Die Silfra-Spalte (Tickets hier)

Für alle, die für ihr Leben gern tauchen, ist die Silfra-Spalte in Island eigentlich ein „Muss“. Es gibt zwar noch weitere Spots im Land zum Tauchen, doch von der Schönheit kommt keine an diesen heran.

Die Silfra-Spalte liegt im See Pingvallavatn, im Þingvellir-Nationalpark, einer der drei isländischen Nationalparks und an der Route des bekannten Rundkurs Golden Circle.

Die Silfra-Spalte liegt im isländischen Nationalpark.

Ihr schnorchelt oder taucht genau zwischen der Nordamerikanischen und der Eurasischen Lithosphärenplatte hindurch.

Es gibt täglich geführte Halbtages- oder Tagestouren durch die lokalen Guides als Ausflug von Reykjavik zur Silfra-Spalte inklusive Tauchen oder Schnorcheln und Transfer hin und zurück.

Alternativ könnt ihr natürlich auch selbst zur Silfra-Spalte fahren, wenn ihr mit eigenem Auto oder Mietwagen in Island unterwegs sein solltet.

Farbenfroh
Farbenfroh

Der schönste Ort zum Tauchen & Schnorcheln auf Island!

Auch wenn die geführten Touren und Tauch-Exkursionen an der Silfra-Spalte natürlich nicht ganz günstig sind (ab 125€ Schnorcheln, Tauchen mit Flaschen etwa doppelt so viel), ist es das Erlebnis wert – sagen zumindest alle leidenschaftlichen Taucher!

Ein paar Erfahrungsberichte und Eindrücke von Besuchern, die ihr Fazit bei Google in den Rezensionen hinterlassen haben:

„…wunderbar und ein einmaliges Erlebnis zwischen den Kontinenten zu schnorcheln. Das anziehen der Taucherkleidung und das Anstehen am Einstieg waren zwar etwas mühsam, aber unser Guide hat durch seine lockere Art alles ausgeglichen und durch dieses Wasser zu schnorcheln hat für alles entschädigt. Unbedingt empfehlenswert- auch mit Kind.“

„Tolle Eindrücke und Farben gesehen für mich war es das Geld wert“

Schnorcheln in Island
Schnorcheln in Island

Erfahrungen von Besuchern der Silfra-Spalte

Es gibt allerdings auch etwas Kritik bzw. den Hinweis, dass die Silfra-Spalte leider alles andere als ein Island-Geheimtipp mehr ist, sondern teilweise sehr voll:

„Mittlerweile ein Touristenhotspot“

Einen detaillierten Erfahrungsbericht auf einem persönlichen Blog inklusive toller Fotos findet ihr hier, wenn ihr noch mehr Eindrücke haben wollt.

Schon fest entschlossen, selbst eine Tour zu machen? Dann findet ihr weiter unten im Artikel die Möglichkeit, euch über das Internet eure Tickets für eine Schnorchel- oder Tauch-Tour in der Silfra-Spalte zu sichern!

Was euch erwartet

In 30 Meter Tiefe könnt ihr zwischen den Kontinenten tauchen in dieser weit über die Landesgrenzen bekannten Spalte in Island. Die Sicht ist hier mit bis zu 150 Metern Weite ebenfalls extrem gut und außergewöhnlich!

Das Wasser dort ist ziemlich kalt (Temperaturen von 2-4 Grad Celsius nur), weshalb es wichtig ist, einen erfahrenen Guide an seiner Seite zu haben, da es hier auch schon zu Unfällen gekommen ist.

Tauchen in der Silfra Spalte
Tauchen in der Silfra Spalte

Silfra-Spalte Island: Unterwasser-Paradies

Schnorcheln in der Silfra-Spalte

Eckdaten „Silfra-Spalte Schnorchel-Tour mit Unterwasserfotos“:

  • Preis: Ab 125€ aufwärts pro Person,
  • Dauer: rund 3 Stunden +/-
  • Tour ab Reykjavik/Abholung: Möglich bei manchen Touren
  • Silfra-Spalte Tickets Schnorchel-Tour online buchen:
 

Tauchen in der Silfra-Spalte

Eckdaten „Silfra-Spalte Tauchen Tour“:

  • Preis: Ab 245€ pro Person
  • Dauer: rund 5 Stunden +/-
  • Tour ab Reykjavik/Abholung: Möglich bei manchen Touren
  • Silfra-Spalte Tauchen Tickets online buchen: 
 

Fotos & Dokus zur Silfra-Spalte:

Blick von oben auf Silfra Spalte in Island
Blick von oben auf Silfra Spalte in Island
Winter Silfra Spalte Island
Winter Silfra Spalte Island
Unter Wasser tauchen oder schnorcheln
Unter Wasser tauchen oder schnorcheln
Beliebte Attraktion Silfra Spalte
Beliebte Attraktion Silfra Spalte

Lage / Anfahrt zur Silfra-Spalte:

Alternativen zu Silfra-Spalte

  • Auf Reykjanes im Kleifarvatn ist Tauchen ebenfalls möglich, sogar tief runter
  • Ein weiterer bekannter Spot ist in Strytan im Eyjafjördur

Weiterlesen: