Nordfriesische Inseln

Aktualisiert: Juni 2022

Wir Deutschen lieben Urlaub an der Nordsee. Statistiken zeigen, dass die Nordfriesischen Inseln mit zu den favorisierten Reisezielen in Deutschland gehören.

Falls ihr euch schon immer mal gefragt habt, welche der deutschen Inseln denn nun genau zu den nordfriesischen Inseln gehören, und wie sie sich unterscheiden, dann lest diesen Beitrag!

Karte der größten Nordfriesischen Inseln

Tabelle: Welche nordfriesische Insel passt zu dir?

InselFläche in km²EinwohnerRegionSehenswertes Geeignet fürNicht geeignet für
Sylt99,117 710 NordseeSylt Sehenswürdigkeitenleidenschaftliche Sylt-Fans, wohlhabende BürgerMenschen, die auch zur Hauptsaison ihre Ruhe haben möchten
Föhr82,88 250 NordseeFöhr SehenswürdigkeitenStrandspaziergänge ohne viel Wind, viel grün, EventsNordseefans, die Wind lieben
Nordstrand57,2 2 250 NordseeTipps in ArbeitMenschen, die Ruhe suchen und gerne Vögel beobachtenStrandsuchende Touristen; Leute, die Action brauchen
Pellworm37,4 1 165 NordseePellworm SehenswürdigkeitenRuhesuchende UrlauberStrandsuchende Touristen; Leute, die Action brauchen
Amrum20,4 2 280 NordseeTipps in ArbeitNaturliebhaber, Wind- & Wetter-SpaziergängerParty-suchende Leute, Menschen, die es nicht windig mögen
Langeneß (Hallig) 9,5 138 Nordsee
Hallig Hooge 5,8 18NordseeTagesausflugsziel
Hallig Gröde 2,510Nordsee
Helgoland2,11 305 NordseeTipps in ArbeitVogelgucker, Robbengucker, zollfrei shoppeneine kurze Anreise bevorzugst
Hallig Oland 2,0 21 Nordsee
Nordstrandischmoor (Hallig)1,9 18 Nordsee

Sylt

Sylt ist die größte der nordfriesischen Inseln – und vermutlich auch die beliebteste Nordsee-Insel der Deutschen. Auf Sylt gibt es viel zu entdecken, aber auch reichlich Strände zum Spazieren und Baden.

Während Geschichtsinteressierte zwischen vielen Sehenswürdigkeiten Sylts wählen können, finden Urlauber auf der Suche nach Entschleunigung in den Dünen Sylts ihre langersehnte Entspannung.

Neben Natur und Geschichte hat Sylt aber auch noch eine glamouröse Seite: Viele Promis lieben Sylt ebenfalls, und das hat eine lange Tradition, denn schon damals zog es Schauspieler und Schriftsteller nach Sylt.

Fakten zu Sylt:

  • Größe: 99,14 km²
  • Einwohner: ca. 18.000

Urlaub auf Sylt:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sebastian (@m_sebastian_m)

Föhr

Föhr gilt als die Familien-Insel an der Nordsee. Hier kann die ganze Familie auf ihre Kosten kommen, denn: Die nur per Fähre zu erreichende Insel Föhr punktet in ihrer Vielfältigkeit und hat daher einen exzellenten Ruf als Top-Urlaubsziel.

Schlendern durch das Inseldorf Nieblum mit den malerischen Reetdächern der Häuser, oder Shoppen in Wyk auf Föhr. Sonntags ein Bummel über den Fischmarkt und einkehren in eines der schönen Cafés von Föhr.

Wer es lieber naturnah mag, wandert durch die für nordfriesische Inseln überdurchschnittlich vielen Felder und Wiesen, oder geht direkt am Strand barfuß durch den Sand. Nicht umsonst wird Föhr auch die „Friesische Karibik“ genannt. Wir stellen euch die besten Föhr Sehenswürdigkeiten vor.

Fakten zu Föhr:

  • Größe: 82,82 km²
  • Einwohner: ca. 8.300

Urlaub auf Föhr:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Diana Meerchen (@dianahh007)

Nordstrand

Nordstrand ist eine weitere der nordfriesischen Inseln Deutschlands. Die Insel ist jedoch weitaus weniger bekannt, als ihre oben vorgestellten Nachbar-Inseln Sylt und Föhr. Erreichbar ist Nordstrand per Auto über den 4 km langen Deich.

Nordstrand ist gut für Ruhe und beruhigt, nach Aussage der wenigen dort lebenden Einwohner. Damit kann Nordstrand ein Reiseziel sein für alle, die den Touristenströmen entkommen möchten, Natur genießen oder Vögel beobachten möchten im Vogelkoje.

Fakten zu Nordstrand:

  • Größe: 57,43 km²
  • Einwohner: ca. 2.250

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lars DStein (@lars_d_stein)

Pellworm

Auch die in Nordfriesland gelegene Insel Pellworm steht im Schatten der weitaus größeren Nordsee-Inseln. Sie gehörte ursprünglich einmal zur Insel Strand, die jedoch in der Burchardiflut zerstört wurde.

Heute umgibt Pellworm ein schützender Deich. Daher hat die Insel auch keinen Sandstrand, jedoch befestigte Badeabschnitte.

Geschichtsinteressierte können in den Museen Einblicke in die Historie dieser Insel bekommen, während Naturfreunde den Leuchtturm Pellworms erlaufen und die Brise der Nordsee genießen können.

Fakten zu Pellworm:

  • Größe: 37,44 km²
  • Einwohner: 1200

Urlaub auf Pellworm:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pellworm – Mitten im Watt (@inselpellworm)

Amrum

Amrum ist zwar nur die zehntgrößte deutsche Insel, in der Beliebtheitsskala der Deutschen spielt Amrum jedoch ganz vorne mit. Denn die in Nordfriesland gelegene Insel punktet durch die vielen traumhaften Dünen, Strände und möglichen (Watt)Wanderungen in der Natur.

Wer Sand, Strand und Meer liebt, ist auf Amrum goldrichtig. Die nordfriesische Insel besteht zur Hälfte (!) aus Sand. Bekannt ist vor allem Kniepsand, die große Sandbank Amrums.

Aber auch ein Spaziergang zum Leuchtturm lockt Besucher, sowie die Aussicht, im Winter vielleicht ein paar Kegelrobben oder Seehunde erblicken zu können mit etwas Glück.

Fakten zu Amrum:

  • Größe: 20,4 km²
  • Einwohner: 2300

Urlaub auf Amrum:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amrum Fanpage (@amrum_official)

Helgoland

Helgoland gilt als die einzige Hochseeinsel Deutschlands. „Sprachlich-kulturell“ zählt Helgoland ebenfalls zu den nordfriesischen Inseln, sagt Wikipedia – daher haben wir die kleine Nordseeinsel hier ebenfalls mit aufgeführt bei dieser Gruppe von Inseln.

Helgoland eignet sich für alle, die gerne Vögel oder Robben (und Babyrobben) schauen. Viele Tagestouristen besuchen die Insel, für die man eine weite Anreise vom Festland einplanen muss, aber auch Menschen, die ein paar Tage Ruhe, Strand und Meeresluft sich wünschen.

Daher ist Helgoland nichts für Urlauber, die „schnell auf die Insel“ kommen möchten, sondern eher für diejenigen, für die der Urlaub bei einer gemütlichen, längeren Anfahrt auf der Fähre bereits beginnt.

Fakten zu Helgoland:

  • Größe: 2,1 km²
  • Einwohner: 1 305

Urlaub auf Helgoland:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von n o r d s i c h t (@nord.sicht)

Hallig Hooge

Die Halligen, so wird die Inselgruppe in der Nordsee im Wattenmeer genannt. Am ehesten ist der Name Hallig Hooge einem vermutlich ein Begriff. Lediglich 95 Menschen leben dort derzeit laut eigener Statistik.

Die Halligen sind eine besondere Inselgruppe, da sie mehr als die anderen Nordfriesischen Inseln den Fluten ausgesetzt sind. Manche der insgesamt zehn Halligen sind gar nicht bewohnt, andere sind ein bei Urlaubern beliebtes Tagesausflugsziel, so auch die Hallig Hooge.

Fakten zu Hallig Hooge:

  • Größe: 5,9 km²
  • Einwohner: 95

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rainer Simon (@rainersimon)

Quellen:

  • https://urlaub.check24.de/reisewelt/10-schoene-inseln-deutschland
  • https://escape-from-reality.de/deutschlands-schoenste-inseln-nordsee-ostsee/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Inseln
  • https://www.ndr.de/ratgeber/reise/inseln/index.html